Entwarnung nach Täuschungsalarm im Brenner Basistunnel – weder Brand noch Rauch

Weder Brand noch Rauch – die Löschanlage eines Transformators auf der Tunnelbohrmaschine setzte sich automatisch in...

Höhere Ausbildung bei der BBT SE

Die Errichtung großer Infrastrukturprojekte, wie des Brenner Basistunnels, sollte zum Anlass genommen werden, um Studien...

Knapp 4.000 Besucher strömten zum Tunnelfest in den Brenner Basistunnel

Bereits zum achten Mal in Folge hieß es für die Bevölkerung „Gemma Tunnel schauen“. In diesem Jahr konnte die Baustelle...

Über 260 Ingenieure und Geologen beim BBT-Workshop

Am 29. September 2017 hat im BBT-Infopoint in der Festung Franzensfeste ein Workshop mit dem Titel “Der Brenner...

Über 3.800 Besucher beim „Tag des offenen Tunnels" auf der Baustelle Eisack

Am Sonntag, den 24. September, fand die 6. Ausgabe des „Tags des offenen Tunnels“ statt. Mehr als 3.800 Personen nutzten...

BBT Baufortschritt

Insgesamt umfasst das Tunnelsystem des BBT ca. 230 Tunnelkilometer. Davon sind 76 km ausgebrochen.
bbt-progress
76 km
230 km
Haupttunnel 18 km
Erkundungsstollen 29 km
Sonst. Tunnelbauwerke 29 km
64
Kilometer
So lang ist der Brenner Basistunnel zusammen mit der Umfahrung Innsbruck, in die er unterhalb von Aldrans mündet. Er ist damit die längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt.
2026
Die Bauarbeiten und die eisenbahntechnische Ausrüstung des BBT sollen bis 2025 abgeschlossen sein. Es folgt ein Jahr Probebetrieb. Im Dezember 2026 wird der Tunnel in Betrieb gehen.
250
km/h
Personenzüge werden den Tunnel mit maximal 250 km/h passieren.
1.350
Messstellen
Entlang des Projektgebiets wird an 1.350 Messstellen laufend die Wassergüte überprüft.
25
Minuten
Eine Zugfahrt von Innsbruck nach Franzensfeste dauert heute 80 Minuten. Die Fahrt durch den BBT wird 25 Minuten betragen.