Die BBT SE ist eine europäische Aktiengesellschaft mit dem Zweck der Errichtung des Eisenbahntunnels zwischen Österreich und Italien. Im Auftrag der Republik Österreich, der Republik Italien und der Europäischen Union zeichnet sie für die Planung und den Bau des Brenner Basistunnels verantwortlich.

SE steht für Societas Europaea, eine länderübergreifende Gesellschaftsform nach europäischem Recht. Die BBT SE befindet sich zur Gänze in öffentlichem Besitz.

Im Jahr 1999 gründeten die Verkehrsminister Österreichs und Italiens die Europäische Wirtschaftliche Interessenvereinigung (EWIV) BBT EWIV. Sie sollte den Brenner Basistunnel projektieren. Aus ihr ging am 16. Dezember 2004 die Galleria di Base del Brennero – Brenner Basistunnel BBT SE hervor, die nun für den Bau des BBT verantwortlich zeichnet.

Gesellschafter

Die Aktien der BBT SE sind zu gleichen Teilen auf Österreich und Italien verteilt.

Auf österreichischer Seite sind die ÖBB (Österreichische Bundesbahnen) alleiniger Aktionär mit 50 % der Anteile.

Die Beteiligungsgesellschaft TFB (Tunnel Ferroviario del Brennero Holding AG) hält den italienischen Anteil von 50 %. Die TFB setzt sich zusammen aus: 87,92 %: RFI (Rete Ferroviaria Italiana = Italienische Staatsbahnen), 6,38 %: Autonome Provinz Bozen, 5,13 %: Autonome Provinz Trient und 0,57 %: Provinz Verona.

Der Brenner Basistunnel wird von der Europäischen Union mitfinanziert.