Arbeiten am Schindlergraben in Franzensfeste abgeschlossen

Mit BBT-Ausgleichsgeldern konnte das Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung Nord der Provinz Bozen Hangsicherungsmaßnahmen am Schindlergraben in Franzensfeste vornehmen und sowie die Gebäude der Anrainer sichern.

Während der Unwetter vom September 2009 hatte der Eisack-Zubringer Schindlergraben, der auch durch das Gemeindegebiet Franzensfeste fließt, die Riolstraße in Franzensfeste und mehrere umliegende Häuser übermurt und große Schäden angerichtet. Deshalb war es notwendig, Hangsicherungsarbeiten und Wasserschutzmaßnahmen in dem betroffenen Gebiet vorzunehmen: Ein Rückhaltebecken für mögliche Murenabgänge wurde gebaut und der Schindlergraben wurde in den Riol-Bach umgeleitet.

 

Die Sicherungs- und Verbauungsarbeiten wurden im Rahmen der BBT-Ausgleichsmaßnahmen von der Projektgesellschaft BBT SE finanziert und vom Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung Nord der Provinz Bozen ausgeführt. 

 

Die Bauarbeiten sind bereits abgeschloss und bevor das Gelände im Frühling mit heimischen Pflanzen begrünt wird, werden noch Steinschlagzäune errichtet.

Die Gesamtkosten der Bauarbeiten und Schutzmaßnahmen belaufen sich auf rund 560.000  Euro.

 

Fotocredit: Ing. Walder - Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung Nord der Provinz Bozen